So sparen sie beim SMS Versand

SMS Kosten senken

Wer sich über zu hohe Mobilfunk Kosten ärgert, kann nicht nur bei den Gesprächsgebühren, sondern auch beim Versand von Kurznachrichten sparen.

Wichtig ist zunächst, in welche Netze Sie die meisten Ihrer Kurznachrichten verschicken. Bei den meist beschränkt sich das Verschicken von SMS auf nur wenige Menschen, so dass Sie unter Umständen feststellen, dass ein Großteil Ihrer Nachrichten in nur ein bestimmtes Handynetz verschickt werden. Sofern dies bei Ihnen zutrifft, könnte es günstig sein, in einen Flatrate-Tarif zu wechseln, bei dem alle SMS-Nachrichten in bestimmte Handynetze pauschal abgerechnet werden.

Das geht oft auch während der Vertragslaufzeit. Meist beschränkt sich dies jedoch auf das eigene und eventuell ein- oder zwei anderen Handynetze, so dass sich eine vorige Prüfung der eigenen Gewohnheiten letztendlich in barer Münze auszahlt.

Wenn Sie auch gerne von zu Hause aus SMS verschicken, sollten Sie sich einmal im Internet nach kostenlosen SMS-Seiten umsehen. Mittlerweile existieren unzählige solcher Free-SMS Seiten, über die Sie kostenlose Kurznachrichten in jedes gewünschte Netz verschicken können. Damit können Sie unter Umständen viel Geld sparen! Auch bei der Länge der Kurznachrichten lässt sich eventuell Geld sparen.

Mittlerweile gibt es einige Handymodelle auf den Markt, die so genannte „Long-SMS“ unterstützen, das heißt, die Kurznachrichten dürfen in diesem Fall doppelt so lang sein, als es normal der Fall wäre. Sofern Ihr bevorzugter Nachrichtenpartner ebenfalls ein solches Mobiltelefon besitzt, können Sie damit jeweils zwei SMS zum Preis von einer verschicken.

Auf den Monat hochgerechnet lässt sich damit eine ganze Menge Geld im Mobilfunk sparen.
Wie Sie bei den normalen Mobilfunk Gebühren sparen können, haben wir in unseren Tipps und Hinweisen zum Senken der Mobilfunk-Kosten erwähnt.

Leave a Reply