So bekommt man die Playlisten sicher von Deezer nach Spotify

soundiiz-konverterWie bekomme ich meine geliebten Playlisten von einem Musik Streaming Anbieter zum anderen, also beispielsweise von Deezer zu Spotify? Diese Frage taucht oft in Gesprächen auf und auch ich stand jetzt vor dieser Frage. Eigentlich als zufriedener Deezer Kunde unterwegs, da dies durch einen Vodafone Vertrag etwas günstiger ist, benötigte ich nun eine Familien Option, die es auch nach mehrmaliger Ankündigung auch heute noch nicht bei Deezer gibt. Nach einigem Testen mit Google Play und Apple Musik blieb ich bei Spotify hängen und fand hier auch das für mich beste Angebot an Preis / Leistung und Design.

Doch nun stand ich vor der Frage: Wie kriege ich meine lang gepflegten Playlisten von Deezer nach Spotify. Dazu kommen noch einige Playlisten von Napster und Google. Es gibt dazu zwar einige Tools für die einzelnen Anbieter, aber alles an einem Ort hab ich so schnell nicht gefunden. Durch einen Artikel auf Nicorola.de stieß ich auf Soundiiz und habe das mal eben getestet und bis auf die Google Play Listen funktioniert das super. Die Bedienung ist leicht und intuitiv und sollte niemanden vor große Probleme stellen. Selbst größere Playlisten waren ruckzuck von Deezer zu Spotify konvertiert.

Man kann also wunderbar seine Playlisten von einem Musik Streaming Anbieter zum anderen schieben und das auch noch kostenlos. Allerdings fehlen mit „Google Play Musik“ und „Apple Musik“ zwei der Schwergewichte und auch bei den kleineren Anbietern werden einige Titel in den Playlisten nicht erkannt. Dies liegt dann daran, dass diese Titel nicht im Angebot des neuen Musik Dienstes sind. Man kann zwar Playlist Files von Apple Musik versuchen zu importieren, dies hat aber bei mir überhaupt nicht funktioniert.

soundiiz-produkt-screenshot

Ein anderer Kritikpunkt ist dabei natürlich die Sicherheit. Um die Playlisten von Deezer zu Spotify zu bekommen, muss man sich über Soundiiz in die jeweiligen Accounts einloggen. Auch wenn Soundiiz bestätigt, dass keine Login-Daten gespeichert werden, kenne ich durchaus einige Leute, die deshalb diesen Dienst nicht nutzen und dann natürlich gezwungen sind, den aufwendigen Weg zu gehen um ihre Playlisten von Deezer zu Spotify zu bekommen. Heißt dann: Jede einzelne Playlist beim neuen Anbieter neu zu erstellen und zu befüllen.

Link zu Soundiiz: Soundiiz.com

Kommentar verfassen